land-salzburg logo_waff logo_ams LAND Oberisterreich

Zuschüsse für Weiterbildung

Berufsbegleitende Weiterbildung wird durch Maßnahmen einzelner Bundesländer gefördert oder auch durch bundesweite Fördermaßnahmen. Die Richtlinien für die Förderung als auch die Höhe unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland bzw. von Fördergeber zu Fördergeber.

Landesförderungen

Oberösterreich

Niederösterreich

  • Das Land NÖ fördert leider keine Universitätslehrgänge

Salzburg

Wien

Burgenland

Tirol

Vorarlberg

Steiermark

Kärnten

Bundesweite Fördergeber

BMUKK

AMS

Arbeiterkammer

Steuerliche Absetzbarkeit (Österreich)

Bildungskosten können in Österreich von der Steuer abgesetzt werden.

Welche Kosten können abgesetzt werden?

Je nach Ihren persönlichen Voraussetzungen können Sie sich bis zu 50% der Studiengebühren wieder vom Finanzamt zurückholen. Dabei wird unterschieden, ob Sie als Angestellter, Freier Dienstnehmer oder Selbstständiger Ihre Abgaben entrichten. Informieren Sie sich also rechtzeitig bei Ihrem Steuerberater!

  • Absetzbar sind nicht nur die Teilnahmegebühren, sondern auch alle anderen damit verbundenen Kosten (z.B. Arbeitsmittel, Fahrtkosten, Tagesgelder, auswärtige Nächtigungen).
  • Selbstständige Erwerbstätige haben die Möglichkeit, Aufwendungen für Weiterbildung in der Einkommensteuererklärung als Betriebsausgaben anzuführen.
  • Unselbstständige Erwerbstätige können die Aufwendungen für Weiterbildung im Rahmen der ArbeitnehmerInnenveranlagung als Werbungskosten geltend machen.

Der steuerliche Vorteil hängt dabei vom Gesamteinkommen ab. Verdienen Sie mehr als € 60.000 pro Jahr, so refundiert Ihnen der Staat für jeden darüber liegenden Euro die Hälfte aller Kosten. Bei einem Einkommen zwischen € 25.000 und € 60.000 sind es immerhin noch rund 43%.

Hier umfassende Artikel von der Arbeiterkammer: